Einlagen:

  • Für klare Suppen kann man folgendes verwenden: Teigwaren (Nudeln Riebele, Hörnchen und dergleichen), Spätzle, Klöße, Flädle, Waffeln, Eierstich, Weckwürfelchen, Gemüse
  • Für gebundene Suppen: Mehl, Grieß, Reis, Hafer- und Grünkernerzeugnisse, Gerste, Graupen, Brot, Weckmehl, Kartoffeln, Gemüse.
  • In gebundenen Suppen können außerdem die Einlagen der klaren Suppen verwendet werden.

Geschmackszutaten

  • Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Dill, Sellerieblätter, Liebstöckl usw.
  • Gewürze wie Salz, Muskat, Muskatblüte, Paprika, Lorbeerblätter, Nelken, Koriander.
  • Allerlei Gemüse, besonders Wurzel-, Stengel- und Fruchtgemüse.
  • Rahm oder Buttermilch (Eigelb, Reibkäse, Wein)
  • Suppenwürzen: Brühwürfel, gekörnte Fleischbrühe, flüssige Suppenwürze

Tipps

  • Damit das gerinnende Eiweiß und die verkleisternde Stärke gebunden wird, müssen Teigwaren, Klöße und angerührte Teige in kochender Brühe gegeben werden. Auch verhindert die Bewegung der kochenden Brühe, das die Einlagen auf Grund laufen und anpappen.
  • Ganze Körner wie Reis, Grünkern, Graupen, Rollgerste müssen mit kalter Brühe zugesetzt und langsam unter gelegentlichem Umrühren weichgekocht werden, damit sie gleichmäßig quellen. Ihre Zellulosehülle hintert sie am Zussemenkleben und Anhängen
  • Gebackene Suppeneinlagen werden nicht mitgekocht, sondern angebrüht und zugedeckt ziehen gelassen, wodurch sie an Wohlgeschmack gewinnen.
  • Das Mehl kann als einziges Mahlerzeugnis nicht eingestreut werden, weil es infolge seiner Feinheit verklebt und Knollen gibt.
  • Wassersuppen gewinnen an Wohlgeschmack, wenn man das Bindemittel nicht einstreut, sondern in Fett dünstet oder röstet und dann erst ablöscht.
  • Zieht man Suppen beim Anrichten mit Ei ab, was man auch unterlassen kann, so muß dieses mit genügend kalter Flüssigkeit - auf 1 Ei etwas 4 Eßlöffel voll - vorher zerquirlt und nach und nach unter Umrühren mit der heißen Suppe in der Schüssel vermengt werden, sonst gerinnt das Eiweiß zu großen Flocken.
  • Verwende beim Anrichten statt Muskat gehackte Küchenkräuter. Für Supen eignen sich Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckl, Pimpinelle, Tripmadam, Majoran, die mein einzeln verwenden oder beliebig zusammenstellen kann.
Hat dir der
Artikel gefallen?
Bookmarks: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • Tausendreporter
  • Technorati